Die 10 besten Saugroboter für Tierhaare

Aktualisiert:
31. Juli 2023
Saugroboter für Tierhaare
(Bild: Reoverview)

Welche Saugroboter sind die besten für Tierhaare? Wir haben verschiedene Saugroboter für Haustierhaare miteinander verglichen und die besten davon herausgesucht. Sie erfahren hier außerdem mehr darüber, worauf Sie bei der Auswahl Ihres Saugroboters für Tierhaare achten sollten.

1

Top 10 der besten Saugroboter für Tierhaare

Basierend auf: 289.058 Nutzerbewertungen

Platz Bild Saugroboter Punkte Testurteil Preis
1 Roborock S7 Pro Ultra Roborock S7 Pro Ultra 92 Gut 809 €
5 Roborock S8 Pro Ultra Roborock S8 Pro Ultra 91 Gut 1.377 €
8 Dreame L10s Ultra Dreame L10s Ultra 89 Gut 630 €
9 Medion MD 18600 Medion MD 18600 89 Gut 220 €

Alle 137 Saugroboter finden Sie hier.

2

Worauf sollte man achten?

Saugroboter nimmt Tierhaare vom Teppich auf (Video: Reoverview)
  • Saugleistung: Der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Saugroboters für Tierhaare ist die Saugleistung des Roboters, insbesondere wenn er Tierhaare von Teppichen entfernen soll. Die Saugkraft von Saugrobotern variiert in der Regel zwischen 850 und 12000 Pa. Die Saugroboter mit der höchsten Saugleistung finden Sie hier.
  • Objekterkennung: Wenn Sie Haustiere haben, sollten Sie eher einen Saugroboter mit Objekterkennung nehmen. Diese hilft dem Roboter dabei, effektiver um Objekte und Hindernisse herum zu navigieren, auch um die Haustiere selbst. Mit der Objekterkennung kann der Saugroboter erkennen, wenn er auf ein Haustier oder ein anderes Hindernis auf seinem Weg stößt und seine Reinigungsroute so anpassen, dass er nicht mit diesen kollidiert.

    Dies kann für Haustierbesitzer besonders wichtig sein, da Haustiere durch die Geräusche oder Bewegungen eines Saugroboters manchmal verängstigt oder gestört werden können. Indem er die Objekterkennung nutzt, um Zusammenstöße zu vermeiden, kann ein Saugroboter dazu beitragen, die Störungen von Haustieren zu minimieren und das Risiko versehentlicher Verletzungen oder Schäden an Gegenständen im Haus zu verringern.

  • Interaktive Kartierungsfunktionen: Wenn Sie Haustiere haben, könnte es besser sein, einen Saugroboter mit intelligenter Navigation (z. B. der LiDAR-, Kamera- oder VSLAM-Navigation) zu nehmen, da diese interaktive Karten erstellen können, mit denen Sie dann in der Lage sind, No-Go-Zonen einzurichten. So können Sie verhindern, dass Ihr Saugroboter in Bereiche vordringt, in denen sich Ihr Haustier aufhält.
  • Großer Staubbehälter: Falls Ihr Haustier viel haart, könnte es eine gute Idee sein, einen Saugroboter mit einem großen Staubbehälter auszuwählen, damit Sie diesen weniger häufig leeren müssen. Sie können jedoch auch einen Saugroboter mit automatischer Schmutzentsorgung in Betracht ziehen.
  • Hauptbürste: Es gibt einen großen Unterschied zwischen den Hauptbürsten einzelner Saugroboter und wie sehr sich Haare in diesen verheddern können. Sie sollten sich am besten für einen Saugroboter mit einer Hauptbürste aus Gummi entscheiden, da sich in diesen Bürsten am wenigsten Haare verfangen.
    Der Roborock S8 Pro Ultra hat eine Hauptbürste, die nur aus Gummi besteht
    Der Roborock S8 Pro Ultra hat eine Hauptbürste, die nur aus Gummi besteht (Bild: Reoverview)
  • Geräuschpegel: Der Geräuschpegel des Saugroboters ist ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines geeigneten Geräts, da ein lauter Saugroboter z. B. Ihr Haustier verängstigen könnte. Es gibt große Unterschiede zwischen der Geräuschemission von Saugrobotern sowie dem Geräuschpegel, wenn sie verschiedene Saugstufen verwenden. Mehr über das Betriebsgeräusch von Saugrobotern erfahren Sie hier.
  • Haustier-Einstellung: Einige Saugroboter sind mit einer „Haustier-Einstellung“ ausgestattet, die das Gerät besonders empfindsam und vorsichtig macht, sobald sie angeschaltet ist. Der Nachteil dieser Funktion ist jedoch, dass er dann weniger gut reinigt.
de-DE en-GB es-ES fr-FR it-IT nl-NL en-US da-DK sv-SE

Copyright © Tests-staubsauger.de