Navigationsmethoden für Saugroboter

Aktualisiert am 17. März 2021 von
Die Effizienz des Saugroboters beim Entfernen von Schmutz, Staub und Krümeln vom Boden hängt stark von der Saugkraft und dem Navigationspfad ab. Das Navigationssystem des Saugroboters verhindert, dass der Roboter kollidiert, von Treppen und Leisten fällt und effizient reinigt. Die Navigationstechnologie bestimmt zusammen mit der Software die Effizienz des Saugrobotervakuums.

Angenommen, Sie fragen sich, wie genau Saugroboter navigieren. In diesem Fall tun sie dies mithilfe einer Vielzahl von Sensoren, Kameras, Gyroskopen und anderen in ihnen installierten Benutzerinteraktionstechnologien. Die Sensoren führen den Roboter auf sichere und effiziente Weise zur Reinigung Ihrer Häuser. Die Saugroboter können mit verschiedenen Sensoren installiert werden, einschließlich Stoßfängersensoren und Infrarotsensoren. Neben Sensoren verwenden Saugroboter auch Kameras.

Chaosnavigation / Random navigation

Das Navigationssystem eines Saugroboters ist eine Kombination aus Navigationstechnologie und Software, die die Aktion oder Bewegung des Geräts bestimmt. Die Navigation des Roboters ist entscheidend für die Bestimmung der Reinigungseffizienz, und es ist offensichtlich, dass einige Roboter weitaus besser reinigen als andere. Die zufällige Bewegung des Roboters über den Boden entfernt Schmutz und Krümel effizient, indem der größte Teil des Bereichs abgedeckt wird. Die Mittelbürste, die Räder und die Sensoren sind entscheidend für die nahtlose Navigation des Roboters.

Vorteile

  • Saugroboter mit Chaosnavigation sind kostengünstiger, benutzerfreundlich und einfach zu bedienen.
  • Die Chaosnavigation der Saugroboter stellt sicher, dass der größte Teil des Reinigungsbereichs abgedeckt ist.

Nachteile

  • Das zufällige Bewegungsmuster des Saugroboters führt dazu, dass das Gerät häufig gegen Möbel und andere Dinge im Raum stößt, indem die Richtung zufällig geändert wird.
  • Manchmal reinigt die spontane Bewegung des Roboters dieselbe Stelle wiederholt, während einige Bereiche im Raum ignoriert werden.
  • Arbeitet effizient in offenen Bereichen ohne Gegenstände, da der Roboter in geraden Linien fährt, bis er Hindernisse erkennt.

LDS Navigation

Saugroboter mit Karte

LDS ist ein Laser-Abstandssensor, der in Saugrobotern verwendet wird, um genaue Karten des Gebiets zu erstellen. Er wird austauschbar mit Lidar verwendet. Saugroboter mit Lidar-Technologie erstellen die genauesten Karten der Umgebung und gehören zu den präzisesten und effizientesten Navigationsmethoden. Die Navigationsmethode in den Saugrobotern strahlt einen Laserstrahl durch den Raum und erfasst die Reflexion des Strahls, die zurückprallt, wenn sie von den Objekten in diesem Bereich blockiert wird. Die reflektierten Lasersignale werden verwendet, um den Raum abzubilden und den Roboter bei der Vermeidung von Kollisionen zu führen, um eine nahtlose Navigation zu ermöglichen.

Hier sehen Sie die besten Saugroboter mit Lasernavigation.

Vorteile

  • Das LDS-Navigationssystem verwendet Laser, die sich sehr schnell bewegen, was schnelle Ergebnisse bedeutet.
  • Die vom Laser gelieferten Ergebnisse sind sehr genau und bestimmen genau die Entfernung und Position des Hindernisses im Bereich.
  • Das LDS-System ist ein schnelles und genaues Navigationssystem.

Nachteile

  • Das LDS-System erweist sich als ineffizient, wenn mehrere Objekte in unterschiedlichen Höhen hintereinander liegen.
  • Der Laser kann die Größe und Position des Objekts nicht genau messen, wenn es eine unregelmäßige Form hat.

Kamera

Saugroboter, die mit robuster Technologie gebaut wurden, verwenden eine Kamera und eine Inertial Measurement Unit (IMU), um einen Navigationspfad abzubilden. Die Sollwerte, bei denen es sich um Sonderziele handelt, die anhand eines Algorithmus ermittelt wurden, werden mithilfe von Einzelbildbildern verfolgt, die von der Kamera aufgenommen wurden, um ein 3D-Bild des Objekts zu erstellen. Das mit einer Kamera erstellte dreidimensionale Bild hilft beim Auffinden von Objekten und Verfolgen des Roboters in der Umgebung, indem eine 3D-Karte des Raums erstellt wird. Sobald die Karte erstellt ist, kann der Roboter einen effektiven Navigationspfad erstellen.

Vorteile

  • Die Kameranavigation hilft dem Saugrobter bei der einfachen und effizienten Navigation, indem Hindernisse im Bereich vermieden werden.
  • Die visuelle Navigationsmethode mit einer Kamera hilft dabei, die den Roboter umgebenden Objekte zu identifizieren und die Roboterposition auf der Karte zu lokalisieren, um eine nahtlose Navigation zu ermöglichen.

Nachteile

  • Die Navigation des Saugroboters mithilfe der Kameranavigation kann aufgrund des Unterschieds zwischen dem wahrgenommenen Standort und dem tatsächlichen Standort manchmal zu einer Fehlberechnung der Objektposition führen.
  • Die aufgenommenen Bilder sind möglicherweise aufgrund von Verzerrungs- oder Projektionsfehlern nicht erkennbar, was zu einer falschen Einschätzung der genauen Position der Objekte in der Umgebung führt.

Gyroskopbasierte Navigation

Gyroskoproboter-Staubsauger sind günstiger, da sie mit Gyroskop und Beschleunigungsmesser die zurückgelegte Entfernung und Ausrichtung der Objekte in der Umgebung messen. Das Beste an einem Roboter mit Gyroskop-Technologie ist, dass Sie eine Karte haben können. Der Roboter kann während der Reinigung die Karte des Gebiets erstellen und hochladen. Sie können den Roboter auf der Karte und das von ihm erfasste Gebiet lokalisieren, was bei der Planung der nächsten Sitzung sehr hilfreich ist.

Hier sehen Sie die besten Saugroboter mit Gyroskop.

Vorteile

  • Der wesentliche Vorteil der gyroskopbasierten Navigation besteht darin, dass der Roboter eine Karte des Reinigungsbereichs erstellen kann.
  • Die vom Roboter generierte Karte kann Ihnen helfen, das Gerät und auch den von ihm gereinigten Bereich zu lokalisieren.

Nachteile

  • Der Hauptnachteil einer Gyroskop- und Beschleunigungsmessertechnologie in einem Saugroboter besteht darin, dass Sie keine virtuellen Sperrzonen erstellen können.
  • Der Roboter mit gyroskopbasierter Navigation kann mit verschiedenen Reinigungsmodi geliefert werden, kann jedoch nicht mit der Punktreinigung zugewiesen werden.
  • Die Roboter mit Gyroskopen können nur in kompakten Bereichen effizient arbeiten.

Kombinierte Sensoren

Saugroboter werden häufig mit einem kombinierten Sensor geliefert, um mehrere Aufgaben zu erledigen. Die Sensoren werden verwendet, um Hindernisse zu erkennen, den Reinigungsraum zu messen, den Reinigungsfortschritt abzubilden und Kollisionen zu vermeiden und von der Treppe zu fallen. Zu den Sensortypen, die am häufigsten in fortschrittlichen Saugrobotern installiert werden, gehören Klippensensoren, Infrarotlichtsensoren, Stoßsensoren, optische Sensoren und Wandsensoren. Die Kombination von Sensoren ermöglicht es dem Roboter, den Reinigungsbereich zu bewerten. der abgedeckte Bereich und Identifizierung von Objekten und Treppen.

  • Wie der Name schon sagt, messen Sensoren den Abstand zwischen der Basis des Roboters und dem Boden und verhindern das Herunterfallen von Treppen und anderen Höhen.
  • Stoßsensoren warnen das Gerät, sich in einem anderen zu bewegen, wenn es gegen Objekte stößt.
  • Wandsensoren messen den Abstand zwischen dem Roboter und den Wänden oder anderen Objekten und verhindern Kollisionen.
  • Optische Sensoren oder optische Encoder messen die vom Roboter zurückgelegte Strecke, indem sie zählen, wie oft Räder gedreht und in die Roboterräder eingebaut wurden.

Hier sehen Sie alle die besten Saugroboter.

Klaus Bachmann

Klaus Bachmann

Autor und Schöpfer

Hallo, mein Name ist Klaus Bachmann und ich bin der Schöpfer von Tests-staubsauger.de.
Ich arbeite seit mehreren Jahren mit Haushaltsgeräte und Technologie. Ich versuche, unvoreingenommene Vergleiche zu machen, basierend auf User-Bewertungen, Expertenbewertungen und Testergebnissen.
Ich hoffe, Sie mögen die Website.
Alles Gute
Klaus
klaus@reoverview.de

Copyright © Tests-staubsauger.de