Roborock E5

523 Nutzerbewertungen
★★★★★
★★★★★
(4,1)
Unser Praxistest
★★★★★
★★★★★
(3,7)

Preisvergleich

Deal-Alarm
Amazon.de 243 €
Versandkostenfrei
Zum Shop
Wir verdienen eine Provision, wenn Sie bei uns einkaufen.
Multiraum

Multiraum

Wischfunktion

Wischfunktion

Türschwellen bis

Türschwellen bis

2,0 cm

Flächenleistung

Flächenleistung

200 m²

Mit App

Mit App

Interaktive Karte

Interaktive Karte

Spezifikationsliste »

Roborock E5 im Test

Testmethodik:
1.1
Veröffentlicht:
2023-05-19
Zuletzt bearbeitet:
2023-07-18

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Gute Reinigungsleistung
  • Wird mit Fernbedienung geliefert

Nachteile

  • Keine Objektvermeidungstechnologie
  • Ohne Teppicherkennung oder Zubehör zum Erstellen von virtuellen Grenzen
  • Ineffiziente Reinigung
  • Nur wenige Möglichkeiten zur Reinigungsanpassung

Urteil

Der Roborock E5 ist ein preisgünstiger Saugroboter mit Vor- und Nachteilen. Seine Erschwinglichkeit, die mitgelieferte Fernbedienung und die gute Reinigungsleistung sind sehr positive Aspekte. Allerdings gibt es auch ein paar Nachteile zu beachten. Dem E5 fehlt eine Technologie zur Objektvermeidung, sodass er sich in Kabeln verheddern oder mit Gegenständen wie Wassernäpfen zusammenstoßen kann. Wenn der Wischmopp angebracht ist, verfügt er außerdem über keine Teppichvermeidungstechnologie, sodass Barrieren manuell eingerichtet werden müssten. Seine Reinigung dauert zusätzlich sehr lange und er bietet nur begrenzte Anpassungsmöglichkeiten.

Roborock E5
Roborock E5 (Bild: Reoverview)

Der E5 gehört zu Roborocks preisgünstiger Serie von Saugrobotern und ist der Nachfolger des Modells E4, welches in einigen Bereichen aufgerüstet wurde. Der Saugroboter verfügt über eine gyroskopische Navigation, was ein einfaches System ist, mit dem er dennoch systematisch reinigen kann.

Wir haben den Roborock E5 gemäß unserer Testmethodik 1.1 für Saugroboter getestet und bewertet.

Roborock E4 im Vergleich zum Roborock E5

Der Roborock E4 und der E5 sind sich zwar ziemlich ähnlich, unterscheiden sich jedoch in ihrer Saugleistung. Der E5 hat eine Saugleistung von 2500 Pa, während die Saugleistung des E4 nur 2000 Pa beträgt. Außerdem wird die E5-Version mit einer Fernbedienung geliefert.

Für wen eignet sich der Roborock E5?

  • Wenn Sie einen einfachen Saugroboter suchen, der leicht zu steuern ist und nicht mit einer App verbunden sein muss (Sie können stattdessen seine mitgelieferte Fernbedienung verwenden), könnte der Roborock E5 definitiv das richtige Produkt für Sie sein.
  • Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Saugroboter mit guter Reinigungsleistung sind, wäre der Roborock E5 eine gute Wahl.
  • Der Roborock E5 ist am besten für kleine und mittelgroße Haushalte geeignet, da sein Navigationssystem nicht so fortschrittlich ist. Für große Haushalte empfehlen wir Ihnen daher einen Saugroboter mit kamera- oder laserbasierter Navigation, wie z. B. den Dreame D10s Pro oder den Roborock S7.

Wer sollte den Roborock E5 nicht kaufen?

  • Wenn Sie Teppiche daheim haben und auch die Wischfunktion des Roboters nutzen möchten, wäre dieser Saug-Wisch-Roboter eher nicht die richtige Wahl, da er nicht über eine automatische Funktion verfügt, die das Reinigen von Teppichen verhindert, wenn der Wischaufsatz angebracht ist. Die einzige Möglichkeit besteht darin, manuell "unsichtbare Wände" oder physische Barrieren zu errichten. Es gibt jedoch kein mitgeliefertes Zubehör, um mit diesem Roboter "unsichtbare Wände" zu errichten.
  • Der Roborock E5 ist mit keiner Hinderniserkennungstechnologie ausgestattet, die verhindern würde, dass er sich in Kabeln verheddert, in Wassernäpfe von Tieren fährt, usw. Wenn Sie also eine Wohnung haben, in der solche Gegenstände häufig auf dem Boden liegen (und Sie diese vor der Reinigung nicht wegräumen), sollten Sie diesen Saugroboter eher nicht verwenden. Wir empfehlen Ihnen stattdessen einen Saugroboter mit Objektvermeidungstechnologie zu nehmen, wie z. B. den Roborock S7 MaxV, den Roborock S8 oder den iRobot Roomba j7.

Navigation

Der Roborock E5 ist mit einer gyroskopischen Navigation ausgestattet
Der Roborock E5 ist mit einer gyroskopischen Navigation ausgestattet (Bild: Reoverview)

Der Roborock E5 ist mit einem doppelten gyroskopischen Navigationssystem ausgestattet, welches dem Saugroboter ermöglicht, eine interne Karte zu erstellen und systematisch zu reinigen, sodass er alle Räume erreichen und reinigen kann.

Das Navigationssystem ist jedoch einfacher als kamera- oder laserbasierte Navigationssysteme und bietet nicht die gleichen Möglichkeiten zur individuellen Anpassung der Reinigung. Außerdem neigt der Saugroboter dazu, dieselben Bereiche mehrmals zu reinigen, was den Reinigungsprozess erheblich verlängert. Die gyroskopische Navigationstechnologie ist jedoch auch der Grund dafür, dass der Preis des Saugroboters wesentlich niedriger ist.

Der Saugroboter kommt sehr gut in Räumen zurecht, fährt jedoch tendenziell mehrmals über dieselben Stellen, was bedeutet, dass die Reinigung sehr lange dauert. Dieser Roboter brauchte zum Beispiel 71 Minuten, um eine Fläche von 39 m² zu reinigen, was bedeutet, dass er etwa 33 m² pro Stunde reinigt. Im Vergleich dazu reinigen der Ecovacs Deebot X1 OMNI und der Roborock S6 MaxV in der gleichen Haushaltsumgebung 60 m² pro Stunde.

Dieser ineffiziente Prozess bedeutet, dass eine Reinigungssitzung viel länger dauert als bei Saugrobotern mit einer fortschrittlicheren Navigation. Wie unsere Reinigungstests jedoch zeigen (worauf ich später eingehen werde), leistet der Saugroboter in Bezug auf seine Reinigungsleistung hervorragende Arbeit.

Objektvermeidungstest

Der Saugroboter wurde in unserem Objektvermeidungstest getestet, indem wir seine Fähigkeit getestet haben, um die folgenden fünf Objekte herum zu navigieren:

  • Ein künstliches Stück Kot
  • Ein aufgerolltes Kabel
  • Ein Kleidungsstück
  • Ein mit Wasser gefüllter Haustiernapf
  • Eine Dose

Der Roborock E5 ist nicht mit Kameras ausgestattet und nutzt keine Objekterkennungs- oder -vermeidungstechnologie. Dies zeigte sich auch deutlich im Test, da er keinem der Objekte auswich (weswegen er 0 Punkte erreichte).

Der Saugroboter ist jedoch mit Sensoren ausgestattet, die große Objekte erkennen, wodurch er weniger kräftig gegen diese stößt. Wenn es aber um kleinere Objekte geht, wie sie in unseren Tests verwendet werden, kann er diese nicht erkennen. Wenn Sie also Hundenäpfe oder Ähnliches auf Ihrem Boden stehen haben, besteht die Gefahr, dass der Saugroboter dagegen stoßen könnte, sie herum schiebt oder Wasser aus den Näpfen auf den Boden verschüttet.

Wenn Sie Haustiere haben, könnte es daher besser sein, einen Saugroboter mit Objektvermeidungstechnologie zu nehmen. In diesem Fall könnte Ihnen z. B. der Roborock S7 MaxV oder der Roborock S8 besser gefallen.

Die Objekte auf dem Boden vor Beginn des Ausweichtests
Die Objekte auf dem Boden vor Beginn des Ausweichtests (Bild: Reoverview)

Die Objekte auf dem Boden nach Beendigung des Ausweichtests
Die Objekte auf dem Boden nach Beendigung des Ausweichtests (Bild: Reoverview)

Reinigung

Der Roborock E5 bei der Bodenreinigung (Video: Reoverview)

Der Roborock E5 hat eine maximale Saugleistung von 2500 Pa, was gerade für einen Saugroboter dieser Preisklasse ziemlich gut ist.

Wir haben die Fähigkeit des Roboters getestet, Sand und Reis von einem Parkettboden aufzusaugen. Dazu haben wir die folgenden Reinigungstests auf einem Parkettboden durchgeführt:

  • Test 1: Wir haben die Fähigkeit des Saugroboters getestet, 50 Gramm Sand von einem Parkettboden aufzusaugen.
  • Test 2: Wir haben die Fähigkeit des Saugroboters getestet, 50 Gramm Reis von einem Parkettboden aufzusaugen.

In beiden Tests leistete der Roboter nahezu perfekte Arbeit und saugte 98 % des Sandes und 100 % des Reises auf.
Die Saugroboter, die diesen Test durchlaufen haben, haben generell sehr gut abgeschnitten. Der Test zeigt verlässlich, ob das Gerät den Schmutz nur wegschiebt oder ihn aufnimmt.

Im Test schnitt dieser Saugroboter sogar in den Ecken gut ab, aber im Vergleich zu den teureren Geräten, mit denen wir den gleichen Test durchgeführt haben, brauchte er deutlich länger (ca. doppelt so lange), um den geschlossenen Bereich zu reinigen, in dem der Test durchgeführt wurde.

Der Parkettboden vor Beginn des Sandreinigungstests
Der Parkettboden vor Beginn des Sandreinigungstests (Bild: Reoverview)

Der Parkettboden nach Abschluss des Sandreinigungstests
Der Parkettboden nach Abschluss des Sandreinigungstests (Bild: Reoverview)

Der Sandreinigungstest auf dem Parkettboden (Geschwindigkeit x 20) (Video: Reoverview)

Der Staubbehälter vor Beginn des Parkettreinigungstests mit Sand
Der Staubbehälter vor Beginn des Parkettreinigungstests mit Sand (Bild: Reoverview)

Der Staubbehälter nach Abschluss des Parkettreinigungstests mit Sand
Der Staubbehälter nach Abschluss des Parkettreinigungstests mit Sand (Bild: Reoverview)

Teppichreinigung

Der Roborock E5 bei der Reinigung eines Teppichs
Der Roborock E5 bei der Reinigung eines Teppichs (Bild: Reoverview)

Der Roborock E5 ist mit einer Teppicherkennung ausgestattet, mit der er seine Saugleistung auf das Maximum erhöht, sobald er einen Teppich erkennt. Dies ist eine praktische Funktion, die eine gründlichere Teppichreinigung ermöglicht und mittlerweile sehr üblich ist. Der Nachteil dieser Funktion ist nur, dass der Saugroboter mehr Lärm verursacht, während er einen Teppich reinigt. Man kann sie in der App des Geräts jedoch beliebig ausschalten.

Der Saugroboter hat in unserem Teppichreinigungstest ebenfalls sehr gut abgeschnitten. Er hat 34 Gramm Sand (68 %) aufgesaugt. Dieses Ergebnis ist besser als von vielen der von uns bereits getesteten High-End-Saugroboter - der Ecovacs Deebot X1 OMNI sammelte beispielsweise nur 24 Gramm Sand ein. Es sollte jedoch auch erwähnt werden, dass der Roborock E5 2 - 2,5 Mal so lange brauchte, um seine Aufgabe zu erledigen, da er wiederholt über dieselben Stellen fuhr, bevor er fertig war.

Der Teppich vor Testbeginn
Der Teppich vor Testbeginn (Bild: Reoverview)

Der Teppich nach Testende
Der Teppich nach Testende (Bild: Reoverview)

Der Teppichreinigungstest (Geschwindigkeit x 20) (Video: Reoverview)

Der Staubbehälter vor Beginn des Teppichreinigungstests
Der Staubbehälter vor Beginn des Teppichreinigungstests (Bild: Reoverview)

Der Staubbehälter nach Abschluss des Teppichreinigungstests
Der Staubbehälter nach Abschluss des Teppichreinigungstests (Bild: Reoverview)

Wischfunktion

Der Roborock E5 kann gleichzeitig saugen und wischen. Mit nur einer Akkuladung kann der Saug-Wisch-Roboter bis zu 150 m² saugen und wischen. Das Wischen sorgt für zusätzliche Sauberkeit und ermöglicht es dem Roboter, Flecken zu entfernen, die der Staubsauger alleine nicht beseitigen kann.

Die Verwendung der Wischfunktion bringt jedoch auch einige Nachteile mit sich - vor allem, da der Saugroboter mit einer gyroskopischen Navigation gebaut wurde und daher keine "No-Go-Zonen" erstellen kann und nicht über Technologien verfügt, die verhindern, dass der Wischmopp Teppiche berührt. Das Wischtuch sollte nämlich keinesfalls auf Teppichen verwendet werden. Wenn Sie Teppiche haben und die Wischfunktion nutzen möchten, müssen Sie manuell Barrieren einrichten, die verhindern, dass der Saugroboter diese reinigt. Im Lieferumfang des Roboters ist aber leider kein Zubehör enthalten, um Barrieren zu errichten, wie z. B. magnetische Begrenzungsstreifen, die bei einigen anderen günstigen Saugrobotern als Zubehör im Lieferumfang enthalten sind.

Wir haben die Wischfähigkeit des Saugroboters getestet, indem wir versucht haben, ihn die drei folgenden eingetrockneten Flecken entfernen zu lassen:

  • Ein eingetrockneter Ketchup-Fleck
  • Ein eingetrockneter Kaffee-Fleck
  • Ein eingetrockneter Fleck saure Sahne

Nochmals hat der Saugroboter hervorragende Arbeit geleistet und die Ketchup- und Kaffeeflecken vollständig entfernt. Die saure Sahne wurde jedoch nur zum Teil aufgewischt. Außerdem brauchte der Roboter wieder 2 bis 2,5 Mal länger als andere Geräte, die wir getestet haben, um seinen Job zu erledigen. Wie Sie im Video mit dem Wischtest sehen können, schafft es der Saugroboter nur die Flecken zu entfernen, indem er sehr oft über sie drüber fährt.

Der Parkettboden vor Beginn des Wischtests
Der Parkettboden vor Beginn des Wischtests (Bild: Reoverview)

Der Parkettboden nach Beendigung des Wischtests
Der Parkettboden nach Beendigung des Wischtests (Bild: Reoverview)

Der Wischtest (Geschwindigkeit x 20) (Video: Reoverview)

Akku

Der Roborock E5 kehrt zu seiner Dockingstation zurück (Video: Reoverview)

Der Roborock E5 ist mit einem 5200-mAh-Akku ausgestattet, der ziemlich leistungsstark ist und eine Reinigungsdauer von maximal 200 Minuten ermöglicht. Dies ist lang genug, um die meisten Haushalte mit einer Ladung zu reinigen. Falls er die Reinigung mal nicht beendet, bevor der Akku leer ist, kehrt er zur Ladestation zurück, lädt sich auf und fährt dann mit der Reinigung fort, wenn er wieder aufgeladen ist. Das bedeutet, dass er auch gut in größeren Haushalten eingesetzt werden kann. Für große Haushalte empfehlen wir jedoch eher einen Saugroboter mit interaktiven Kartenfunktionen, wie z. B. den Roborock S7 MaxV oder den Roborock S8).

App

Der Roborock E5 kann mit der App "Mi Home" von Xiaomi (Roborock gehört zu Xiaomi) verbunden werden. Ihre Einrichtung ist ganz einfach.

Der Roboter erstellt keine interaktive Karte, was die Anzahl der Funktionen in der App begrenzt. Sie können dementsprechend keine "No-Go-Zonen" oder "Ausgewählte Raumreinigung" auswählen, wie es bei einem Saugroboter mit interaktiven Kartenfunktionen möglich wäre.

Auf der Startseite der App können Sie sich sehr schnell einen Überblick über die folgenden Punkte verschaffen:

  • Größe der gereinigten Fläche,
  • Prozentzahl des verbleibenden Akkus,
  • Reinigungsdauer.

Darüber hinaus können Sie Folgendes steuern:

  • wann der Saugroboter zur Andockstation zurückkehren soll,
  • wann der Saugroboter mit der Reinigung beginnen soll,
  • die verschiedenen Saugstufen (Leise, Balance, Turbo oder Max).

Die App erlaubt Ihnen außerdem:

  • weitere Saugeinstellungen vorzunehmen,
  • einen Timer / Zeitplan zu erstellen,
  • die Stimme und Lautstärke des Saugroboters zu ändern,
  • den Reinigungsverlauf anzusehen,
  • einen Wartungsplan anzuzeigen.

Die App ist einfach zu navigieren, was aber zu erwarten ist, da sie nicht viele Funktionen hat.

Bei den meisten hochwertigen Saugrobotern muss man die App haben, um den Roboter richtig zu bedienen. Dies ist bei diesem Gerät nicht der Fall. Es kann nämlich ganz einfach mit einer mitgelieferten Fernbedienung gesteuert werden.

Mi Home App
Mi Home App (Bild: Reoverview)

Mi Home App
Mi Home App (Bild: Reoverview)

Mi Home App
Mi Home App (Bild: Reoverview)

Betriebsgeräusch

Der Geräuschemissionstest des Roborock E5
Der Geräuschemissionstest des Roborock E5 (Bild: Reoverview)

Wir haben die Lautstärke des Saugroboters gemessen, indem wir die maximale Geräuschemission und die durchschnittliche Geräuschemission von drei verschiedenen Saugleistungseinstellungen gemessen haben. Der Test wurde mit den folgenden Saugstufen durchgeführt:

  • Lautlos-Modus
  • Balance-Modus
  • Max-Modus (stärkste Saugleistung)

Das Ergebnis war wie folgt:

  • Lautlos-Modus: Max. Geräuschemission 63,6 dB und durchschnittliche Geräuschemission 61,5 dB.
  • Balance-Modus: Max. Geräuschemission 64,9 dB und durchschnittliche Geräuschemission 63 dB.
  • Max-Modus: Max. Geräuschemission 70,4 dB und durchschnittliche Geräuschemission 66 dB.

Die Messungen zeigen, dass das Betriebsgeräusch dieses Saugroboters sehr durchschnittlich ist. Sein Max-Modus wäre leiser, wenn er eine geringere maximale Saugleistung hätte.

Design und Form

Der Roborock E5 von oben
Der Roborock E5 von oben (Bild: Reoverview)

Der Roborock E5 hat eine runde Form und ist mit einer Seitenbürste ausgestattet. Die runde Form ist die gängigste unter den Saugrobotern und ideal, da sie es ihm ermöglicht, leicht in enge Bereiche vorzudringen.

Der Saugroboter verfügt über einen 0,64 Liter fassenden Staubbehälter, der im Vergleich zu anderen Modellen sehr groß ist, sodass Sie ihn weniger häufig leeren müssen.

Der Wassertank hat jedoch ein Fassungsvermögen von 0,18 Litern, was relativ klein ist und bedeutet, dass man den Wassertank öfters auffüllen muss, wenn man die Wischfunktion nutzen möchte.

Wir haben die Breite der Hauptbürste des Roborock E5 mit 16,7 cm gemessen, was die Standardgröße ist. Die Hauptbürste ist aus Borsten und Gummi gefertigt.

Der Saugroboter besitzt einen EPA-11-Filter, der waschbar ist.

Die Unterseite des Roborock E5 ohne angebrachten Wischmopp
Die Unterseite des Roborock E5 ohne angebrachten Wischmopp (Bild: Reoverview)

Abmessungen und Gewicht

Der Saugroboter misst:

  • Höhe: 9,5 cm
  • Breite: 35,0 cm
  • Tiefe: 35,0 cm

Dies ist eine übliche Größe von Saugrobotern und bedeutet, dass er niedrig genug ist, um unter den meisten Möbeln, wie z. B. einer Couch oder einem Bett, zu reinigen.

Fernbedienung

Der Roborock E5 wird mit einer Fernbedienung namens "MagBase™" geliefert. Mit der Fernbedienung können Sie:

  • die Bewegung des Roboters steuern. Dies kann nützlich sein, wenn Sie den Saugroboter zu einem besonders schmutzigen Bereich lenken wollen.
  • die Reinigung starten / stoppen.
  • eine punktuelle Reinigung vornehmen ("Spot Cleaning").
  • die Saugleistung einstellen
  • den Roboter zu seiner Dockingstation zurücksenden.

Die Fernbedienung kann in Haushalten hilfreich sein, die einen einfachen Saugroboter für die gelegentliche Reinigung benötigen, der technologisch nicht zu fortschrittlich sein soll (wie es bei einem Saugroboter mit erforderlicher App-Einrichtung usw. der Fall sein könnte).

Die Fernbedienung benötigt 2 AAA-Batterien.

Die MagBase™-Fernbedienung
Die MagBase™-Fernbedienung (Bild: Reoverview)

Maximale Schwellenhöhe

Die Steigfähigkeit wird vom Hersteller mit 2,0 cm angegeben.

Automatische Absaugstation

Der Saugroboter wird ohne automatisierte Reinigungsstation geliefert. Dadurch müssen Sie den Staubbehälter regelmäßig selbst leeren und den Wassertank auffüllen.

Die besten Saugroboter mit Absaugstationen finden Sie hier.

Wartung

Die nötige Wartung wird in der App angezeigt
Die nötige Wartung wird in der App angezeigt (Bild: Reoverview)

Wie alle anderen Saugroboter muss auch der Roborock E5 regelmäßig gewartet werden und benötigt den Kauf neuer Teile. In seiner App können Sie die verbleibende Zeit bis zur Wartung bestimmter Komponenten ablesen.

Die tägliche Pflege besteht aus Folgendem:

  • den Staubbehälter des Roboters leeren,
  • die Hauptbürste des Roboters reinigen,
  • den Wassertank des Roboters auffüllen (wenn Sie die Wischfunktion verwenden),
  • den Wischmopp des Roboters reinigen (wenn Sie die Wischfunktion verwenden). Es wird empfohlen, diesen nach 60 Minuten Reinigungszeit zu reinigen.

Die selteneren Wartungsaufgaben bestehen aus folgenden Punkten:

  • Reinigung der Sensoren des Roboters (alle 30 Stunden),
  • Ersatz des Filters (alle 150 Stunden),
  • Ersatz der Seitenbürste (alle 200 Stunden),
  • Ersatz der Hauptbürste (alle 300 Stunden),
  • Wechsel des Wischtuchs (bei Bedarf). Es wird empfohlen, es alle 3 - 6 Monate zu wechseln.

Messungen im Test

Ergebnisse Reinigungstest
Gesamtergebnis Reinigungstest
88,7%
Parkettboden, 50g Sand
98%
Parkettboden, 50g Reis
100%
Teppich, 50g Sand
68%
Testergebnisse Objektvermeidung
Objektvermeidung, Gesamtpunktzahl
0 Punkte
Objektvermeidung, künstlicher Hundekot
Gar nicht vermieden
Objektvermeidung, aufgerolltes Kabel
Gar nicht vermieden
Objektvermeidung, Wassernapf
Gar nicht vermieden
Objektvermeidung, Kleidungsstück
Gar nicht vermieden
Objektvermeidung, Bierdose
Gar nicht vermieden
Testergebnisse Wischfunktion
Wischen, eingetrockneter Ketchup-Fleck
Vollständig entfernt
Wischen, eingetrockneter Fleck saure Sahne
Teilweise entfernt
Wischen, eingetrockneter Kaffeefleck
Vollständig entfernt
Ergebnisse des Geräuschemissionstests
Geräuschemission, Leiser Modus
63,6 dB
Geräuschemission, Balance-Modus
64,9 dB
Geräuschemission, Max-Modus
70,4 dB
Testmethodik
Testmethodik
1,1
caret-up caret-down

Spezifikationsliste

Akku
Maximale Laufzeit
200 Min
Ladezeit
150 Min
Akkutyp
Lithium-Ionen
Batteriekapazität
5200 mAh
Automatische Rückkehr zur Ladestation
Ja
Reinigung
Flächenleistung
200 m²
Saugkraft
2500 Pa
Maximale Türschwellenhöhe
2,0 cm
Staubbehälterkapazität
0,64 L
Filter
EPA 11
Teppicherkennung
Ja
Mit Timer
Ja
Design
Rund
Anzahl Seitenbürsten
1
Waschbarer Filter
Ja
Wischfunktion
Wischfunktion
Ja
Wassertankkapazität
0,18 L
Vibrierender Wischmopp
Nein
Automatisch anhebender Wischmopp
Nein
Navigation
Navigationssystem
Gyroskop
Objekterkennung
Nein
Hindernis- und Stufenerkennung
Ja
Multiraum
Ja
Steuerung
App-Steuerung
Ja
Fernbedienung
Ja
Sprachsteuerung
Ja
Amazon Alexa
Ja
Basisstation
Absaugstation
Nein
App-Funktionen
App-Steuerung
Ja
Interaktive Karte
Nein
Digital blockierter Bereich
Nein
Zonenreinigung
Nein
Nicht-Wisch-Zonen
Nein
Kartierung mehrerer Etagen
Nein
Ausgewählte Raumreinigung
Nein
Maße & Gewicht
Höhe
9,6 cm
Breite
35,0 cm
Tiefe
35,0 cm
Gewicht
2,96 kg

Spezifikationsvergleich

Am 16. Juli 2024 aktualisiert

Ihre Meinung - Roborock E5

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet
Bewertung*
Reinigungsleistung
Batterie
Preis-Leistungs-Verhältnis
Qualität
Geräuschpegel
Benutzerfreundlichkeit
Reinigung und Wartung
Mehr zeigen

Rankings

Vergleichstabelle caret-up caret-down

caret-up caret-down Produktdaten
Roborock E5 Honiture G20
Roborock Q Revo
Name Roborock E5 Honiture G20 Roborock Q Revo
Punkte
82
94
94
Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.1)
523 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
2200 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
126 Bewertungen
Preis 243 € 190 € 749 €
caret-up caret-down Akku
Maximale Laufzeit 200 Min 120 Min 180 Min
Ladezeit 150 Min 300 Min 360 Min
Akkutyp Lithium-Ionen Lithium-Ionen Lithium-Ionen
Batteriekapazität 5200 mAh 2600 mAh 5200 mAh
Automatisches Aufladen und Fortfahren
Automatische Rückkehr zur Ladestation
caret-up caret-down Reinigung
Flächenleistung 200 m² 300 m²
Geräuschpegel 65 dB 69 dB
Saugkraft 2500 Pa 3000 Pa 5500 Pa
Maximale Türschwellenhöhe 2,0 cm 2,0 cm
Staubbehälterkapazität 0,64 L 0,45 L 0,35 L
Filter EPA 11 HEPA EPA 11
Teppicherkennung
Mit Timer
Design Rund Rund Rund
Anzahl Seitenbürsten 1 2 1
Waschbarer Filter
caret-up caret-down Wischfunktion
Wischfunktion
Wassertankkapazität 0,18 L 0,25 L 0,08 L
Vibrierender Wischmopp
Rotating mopping pad
Automatisch anhebender Wischmopp
caret-up caret-down Navigation
Navigationssystem Gyroskop Gyroskop LiDAR
Objekterkennung
Hindernis- und Stufenerkennung
Multiraum
caret-up caret-down Steuerung
App-Steuerung
Fernbedienung
Sprachsteuerung
Amazon Alexa
Google Assistant
caret-up caret-down Basisstation
Absaugstation
Staubbeutelkapazität 2,7 L
Automatisches Nachfüllen des Wasserbehälters
Automatisches Waschen des Wischmopps
Automatisches Trocknen des Wischmopps
Type of mop drying Warme Luft
Automatic addition of cleaning solution
caret-up caret-down App-Funktionen
App-Steuerung
Interaktive Karte
Echtzeit-Verfolgung
Digital blockierter Bereich
Zonenreinigung
Nicht-Wisch-Zonen
Kartierung mehrerer Etagen
Ausgewählte Raumreinigung
caret-up caret-down Maße & Gewicht
Höhe 9,6 cm 7,6 cm 9,65 cm
Breite 35,0 cm 32,0 cm 35,0 cm
Tiefe 35,0 cm 32,0 cm 35,3 cm
Gewicht 2,96 kg 2,6 kg

Fragen und Antworten caret-up caret-down

Es sind noch keine Fragen gestellt worden.

Haben Sie eine Frage?

de-DE en-GB es-ES fr-FR it-IT nl-NL en-US da-DK sv-SE

Copyright © Tests-staubsauger.de