Saugroboter: Erklärung der Sprachsteuerung

Aktualisiert am 30. Dezember 2022 von

Informationen zur Sprachsteuerung

Saugroboter mit Sprachsteuerung ermöglichen es Ihnen, den Saugroboter mit Sprachbefehlen über einen virtuellen Assistenten wie z. B. Amazon Alexa oder den Google Assistant zu bedienen. Dies kann eine bequeme Möglichkeit sein, wenn Sie es vorziehen, dafür keine Fernbedienung oder Smartphone-App zu verwenden.

Um die Sprachsteuerung bei einem Saugroboter zu verwenden, benötigen Sie aber ein kompatibles virtuelles Assistentengerät, wie z. B. Amazon Echo oder Google Home und müssen den Saugroboter zudem über die entsprechende App oder Einstellungen mit dem Gerät verknüpfen. Sobald der Saugroboter dann mit dem virtuellen Assistenten verbunden ist, können Sie die Sprachbefehle dazu verwenden, um die Reinigung zu starten oder zu stoppen, den Reinigungsmodus zu ändern oder den Status des Saugroboters zu überprüfen.

Einer der Hauptvorteile der Verwendung eines Saugroboters mit Sprachsteuerung besteht darin, dass Sie den Staubsauger auch freihändig bedienen können. Dies kann besonders praktisch sein, wenn Sie mal mit anderen Aufgaben beschäftigt sind oder wenn Sie eine Reinigung beginnen möchten, während Sie nicht zu Hause sind.

Es ist zudem sehr erwähnenswert, dass die spezifischen Sprachbefehle, die Sie mit einem Saugroboter verwenden können, je nach Modell und verwendetem virtuellen Assistentengerät voneinander variieren können. Einige gängige Befehle können „Reinigung starten“, „Reinigung beenden“ oder „Zurück zur Basis“ sein.

Wie viele Saugroboter kommen mit Sprachsteuerung?

Nach unseren Daten kommen 73% aller Saugroboter mit einer Art Sprachsteuerung, die sie zu einem häufigen Merkmal von Saugrobotern macht.

Saugroboter mit Sprachsteuerung

Ja (73%)
Nein (27%)
Januar 28, 2023
de-DE da-DK

Copyright © Tests-staubsauger.de
In Kooperation mit Reoverview.de – Haushaltsgeräte im Test